Herzlich Willkommen!

"Mein Beethoven"

- KONZERT AUF DEN 23. APRIL 2021 VERSCHOBEN -

23. April 2021

Der Freiburger Grenzgänger Dieter Ilg hat den Bass für Randy Brecker gezupft, mit Albert Mangelsdorff und zuletzt noch mit Til Brönner improvisiert und Thomas Quasthoff begleitet.

Des Knaben Wunderhorn

Gustav Mahlers Vertonungen von Gedichten von Friedrich Rückert, Clemens Brentano und Achim von Arnim

Freitag, 3. Juli 2020

Des Knaben Wunderhorn ist eine dreibändige Sammlung mit Volksliedtexten, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts von Clemens Brentano und Achim von Arnim zusammengestellt... AUSVERKAUFT

Konzerte im Rahmen der Sonderspielzeit der Kreuzgangspiele Feuchtwangen

In dem Mondenschein im Walde sah ich jüngst die Elfen reiten

Kammerkonzert

Sonntag, 26. Juli 2020, 20.30 Uhr

Kammerkonzert mit Christiane Karg (Sopran) und dem Eliot Quartett; Streichquartett von Ludwig van Beethoven, F-Dur op. 18/1, und „…oder soll es Tod bedeuten?“, acht Lieder und ein Fragment von Felix Mendelssohn Bartholdy nach Gedichten von Heinrich Heine, bearbeitet und verbunden mit sechs Intermezzi von Aribert Reimann. // Ort: Kreuzgang // Sonderkonzert in Kooperation mit den Kreuzgangspielen. AUSVERKAUFT

Schubertiade - Schöne Welt, wo bist du?

Liederabend

13. August 2020, 16 Uhr & 20.30 Uhr

Liederabend mit Christiane Karg (Sopran) und Gerold Huber (Klavier) mit Werken von Franz Schubert / Der Komponist gilt als Schöpfer und Vollender des romantischen Liedes, mit seinem Wiener Freundeskreis fand er sich regelmäßig zu so genannten „Schubertiaden“, Hausmusikabenden, zusammen. // Ort: Kreuzgang // Sonderkonzert in Kooperation mit den Kreuzgangspielen. AUSVERKAUFT

Christiane Karg

Künstlerische Leiterin KunstKlang

Mit KunstKlang Feuchtwangen möchte ich die Musik, die mich als Sängerin auf meinen Wegen begleitet und mein Leben jeden Tag aufs Neue bereichert, zu Ihnen bringen. Die Welt der klassischen Musik, in all ihren Facetten, ist nicht einer kleinen Elite an den Opernhäusern in den großen Musikzentren oder den führenden Konzertsälen der Welt vorbehalten: sie kann für Jeden erlebbar sein...