Nadja Zwiener

Nadja Zwiener erhielt ihre Ausbildung in Berlin sowie an der Guildhall School of Music and Drama in London, wo sie sich im Bereich der historischen Aufführungspraxis spezialisieren konnte.

Nach Stationen als Mitglied eines Streichquartetts und als Mitglied des Orchesters der Staatsoper München konzentrierte sich Nadja Zwiener auf die Arbeit mit Darmsaiten und begann ihre Laufbahn als Spezialistin der historischen Aufführungspraxis.

Nadja Zwiener ist eine gefragte Solistin und leitet regelmäßig auch Ensembles aus der Konzertmeisterposition. Erst kürzlich war sie die Solistin in einer Produktion von Händels Giulio Cesare in Glyndebourne mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment (erhältlich auf DVD), in der Royal Albert Hall in London (Proms) mit einer Produktion mit Werken von Vivaldi für die BBC, mit Bachs Violinkonzerten bei The English Concert in der Wigmore Hall in London und leitete die Camerata Kilkenny, The English Concert und das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig.

Als Konzertmeisterin arbeitet Nadja Zwiener mit renommierten Künstlerpersönlichkeiten wie Simon Rattle, William Christie, Trevor Pinnock, John Eliot Gardiner und Emmanuelle Haim und wirkt in Spezialensembles der historischen Aufführungspraxis mit.

Nadja Zwiener ist Dozentin für Barock-Geige und Barock-Bratsche an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar.