Immerwährender Gesang

Immerwährender Gesang

Kammermusik mit dem Aris Quartett


Freitag, 21. Mai 2021
19 Uhr – Stadthalle Kasten
 

„Der Gesang ist die in höchster Leidenschaft erregte Rede: die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.“
(Richard Wagner)
 

Ernest Chaussons „Chanson perpétuelle“ („Immerwährender Gesang“) kombiniert die Sopranstimme mit Klavier und Streichquartett. Die tragische Szene einer vom Geliebten verlassenen jungen Frau beruht auf einem Nocturne des Dichters Charles Cros aus dessen Sammlung „Le coffret de Santal“. Daneben werden die Ausnahmeinstrumentalisten des preisgekrönten Streichquartetts Erwin Schulhoffs „5 Stücke für Streichquartett“ zu Gehör bringen. Die Mitglieder des Quartetts, das 2020 den Borletti-Buitoni Trust Award erhalten hat, sind zum ersten Mal zu Gast in Feuchtwangen und ehren mit der Darbietung von Schulhoffs Werk einen lange zu Unrecht vergessenen Musiker, der in den Wirren den zweiten Weltkriegs, deportiert in das Konzentrationslager Wülzburg bei Weißenburg, am 18. August 1942 an Tuberkulose starb.


Christiane Karg, Sopran
Aris Quartett
        Anna Katharina Wildermuth, Violine
        Noémi Zipperling, Violine
        Caspar Vinzens, Viola
        Lukas Sieber, Violoncello

Simon Lepper, Klavier

Kartenbestellung