Pawel Zalejski

Pawel Zalejski ist der Primarius des Apollon Musagete Quartett. Das AMQ wurde 2006 in Wien gegründet und gewann schon nach zwei Jahren seines Bestehens den ersten Preis und daneben drei Sonderpreise beim 57. Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München.

Das Streichquartett wurde für sie kommende Saison 2011 für den renommierten Zyklus „Rising Stars“ nominiert.

Der polnische Geiger war Preisträger beim J. Brahms International Wettbewerb in Pörtschach (Österreich) 2000,  beim Bronislaw Hubermann Konzert Zyklus des Österreichischen Instituts in Warschau (2002, 2003), beim International Tadeusz Wronski  Solo Violin Wettbewerb in Warschau (2004), beim Stefanie- Hohl Violinwettbewerb in Wien 2006 sowie Grand Prix beim Internationalen Wettbewerb für Moderne Musik der „Accademia di Concordi Roma“ in Gioia dell Colle 2004 und mehrere Kammermusikpreise mit Grzegorz Krawiec - Gitarre, mit dem „PRO Musica“ Streichquartett und  J. Brahms Klavierquartett in Polen, Holland und Italien.

Studien an der F. Chopin Musik Akademie Warschau bei Prof. Julia Jakimowicz-Jakowicz und Prof. Krzysztof Jakowicz, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in der Klasse von Gerhard Schulz (Alban Berg Quartett) und Konzertexamen mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik in Detmold in der Klasse von Thomas Christian.

2003 und 2004 war er Stipendiat an der Bloomington School of Music, Indiana University (USA) in der Violinklasse von Prof. Henryk Kowalski. Teilnahme am 100. Kneisell Hall Chamber Music Festival (USA) 2002 sowie am Internationalen Musikforum Trenta (SL) und Sommerkurs in Salzburg unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker.

Weitere wichtige musikalische Impulse bekam er von : Ida Haendel, Roman Totenberg und Denes Zsigmondy.

Kammermusikerfahrung sammelt er mit Emmanuel Ax, Abel Carlevaro (Klassische Gitarre), Giuliano Carmignola, Raphael Hillier (Juilliard String Quartet ), Seymour Lipkin, Georg Sopkin (Fine Arts Quartet) und Alban Berg Quartett

Er war  Gastkonzertmeister des Südwestdeutschen Kammerorchesters, des Kurpfälzischen  Kammerorchester  Mannheim  „Mannheimer Schule“ (Wolfram Christ) und des Polnischen Kammerorchesters “Sinfonia Varsovia” (Polish Chamber Orchestra) unter der Leitung von K. Penderecki.

Pawel Zalejski konzertiert mit dem AMQ und mit dem Duo Viennese.